Youth Exchange on Food, Health & Nature

Gemüsekorb.jpg

Dass es gesünder ist, sich beim Essen Zeit zu lassen, ist keine neue Erkenntnis. Fast food ist out. Erfahrungen über gesundes und natürliches Essen tauschten 27 Jugendliche aus der Türkei, Lettland, Litauen, Rumänien und Österreich bei dieser Jugendbegegnung in Grafenbach vom 1. bis 8. August aus.

Sie besuchten Bio-Bauernhöfe (die Bauern aus unserer Gegend schufen ja immerhin die erste von der EU offiziell anerkannte Bio-Region Europas), erforschten die Natur, tauschten Rezepte und typische Nahrungsmittel ihrer Länder aus, kochten miteinander und pflanzten Obstbäume. Da zum gesunden Leben aber auch viel Bewegung gehört, unternahmen sie weitläufige Wanderungen oder spielten Volleyball und andere Spiele. Eine Exkursion durch Unter- und Mittelkärnten (Hochosterwitz, Klagenfurt, Pyramidenkogel, Wörthersee) zeigte ihnen die Schönheiten Kärntens.

Durch dieses Treffen sind zahlreiche Freundschaften entstanden, die vielleicht noch zu weiteren Begegnungen führen werden.

Hier eine Beschreibung des Projekts ...
Nund hier das Programm ...

Dieses Projekt wird mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert.

Galerie (28 Bilder)


Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

(c) Collegium Grafenbach